Campus "Am Zollhofgarten"

Mola + Winkelmüller Architekten GmbH BDA
Heidelberg, Deutschland 2009 - 2011
Auftraggeber: Stadt Heidelberg
Verfahren: Internationaler städtebaulicher Wettbewerb, 1. Preis

Leistung: Gestaltungshandbuch 
Bebaubare Fläche: 216.500 m²
Öffentliche Flächen: 249.000 m²
Projektpartner: Machleidt + Partner, Berlin (Stadtplanung)
sinai.Faust.Schroll.Schwarz, Berlin (Landschaftsplanung)

Aufgabe des Wettbewerbs war es, einen Rahmenplan für das Gebiet südlich des Hauptbahnhofs zu entwickeln. Dabei galt es verschiedene Forschungseinrichtunge, sowie Büro- und Wohngebäude zu integrieren.

Der Entwurf sieht einen grosszügigen, städtischen Platz südlich des Bahnhofs vor. Ein zwölfgeschossiges Hochhaus markiert den Eingang zum neuen Stadtteil und leitet zum “Zollhofgarten”, einem im Herzen des Stadtteils gelegener Park mit erhaltener, historischer Markthalle.

Der Wettbewerbserfolg vom Mai 2009 bildet die Grundlage für den Masterplan, welcher in der Folge interdisziplinär von den Ämtern und den Preisträgern weiterentwickelt wurde. Integraler Bestandteile bilden neben den städtebaulichen, architektonischen und freiraumplanerischen Belangen die Beiträge des Stadtplanungsamtes, dem Amt für Wirtschaftsförderung, dem Amt für Verkehrsmanagement, dem Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie, dem Tiefbauamt und des Landschafts- und Forstamtes.

Der hier präsentierte Masterplan wird als robustes und flexibles Arbeitsinstrument verstanden, das dem Prozesscharakter der sich wechselseitig beeinflussenden privaten und öffentlichen Planungen gerecht wird. Darüber hinaus warden gestalterische Prinzipien als Grundsätze und Vorschläge aufgezeigt, die dem städtebaulichen, architektonischen und landschaftsgestalterischen Aspekten Rechnung tragen und den Campus II eine ablesbare Identität im Sinne einer Corporate-Identity geben.

CAM_Heidelberg_Blick in den ZollhofgartenCAM_Heidelberg_Blick in den Zollhofgarten